Letztes Auswärtsspiel der Senioren der „SG Kraftverkehr“ kann zu den Akten gelegt werden. Gekegelt wurde auf der  2-Bahnanlage beim  „KSV 69 “ in Lauta. Pünktlich 9:00 Uhr rollte die erste Kugel. Mannschaftsleiter Grünberg Ingolf konnte nur auf Tschirschwitz, Trautmann und Riffel krankheitsbedingt zugreifen. Aber die machten ihre Sache gut. Nach der Hälfte der gespielten Kugeln führte die „SG KV“ mit  2 Mannschaftspunkte und +117 Holz. Der Sieg war nicht mehr zu nehmen. Auch bei den letzten beiden Spielern holten sich die Kamenzer Kegler noch einen Mannschaftspunkt.  Die SG Kraftverkehr siegte mit 1  : 5 MP und ein Gesamtergebnis von 1685 : 1869 gefallenen Kegeln. Tagesbester wurde Tschirschwitz Thomas mit 514 Holz. Mit diesem Sieg ist der 1. Tabellenplatz nicht mehr zu nehmen und  die Senioren steigen in die Kreismeisterliga auf. 

 

 

 






Hillig- Pokal 






Auch im Spiel um den Hillig-Pokal sind unsere „Senis“ erfolgreich. Beim Halbfinale waren die Spieler von der „SG Lückersdorf- Gelenau 3“ zu Gast in Kamenz. Diese Mannschaft war der „SG Kraftverkehr“ keine Unbekannte. In der Saison 2018/2019 spielten sie noch unter

 „KSV Pulsnitz“ und die Kamenzer hatten bei beiden Begegnungen jedes mal den Kürzeren gezogen. Beide Mannschaften wollten den Sieg. Die Kegelbahn war in einem top Zustand und der Vierpass gut poliert. Bei der SG KV starteten Tschierschwitz Th. (558 Tagesbester ) und Grünberg I. gegen Pest E. und Hernecek F. Die Kamenzer holten sich beide MP und erspielten einen dreistelligen Vorsprung an Holz. Nun schickte die „SG Lückersdorf-Gelenau“ ihre stärksten Kegler, Höfs G. und Menzel G.  auf die Bahn. Für Kamenz spielte Riffel J. und Trautmann S. Beide konnten gut gegenhalten. Höfs und Menzel gewannen zwar beide MP aber 111 Holz konnten nicht aufgeholt werden. Dank des Gesamtergebnisses  reist die „SG Kraftverkehr“ zum Finale nach Bautzen. 







Am 11. Spieltag der 2. Staffel in  der Kreisoberliga waren bei den Lessingstädter die Sportfreunde vom ESV Lok aus der Zusestadt zum Wettkampf angetreten. Für die SG Kraftverkehr war der ESV kein Unbekannter. In Hoyerswerda hatte man das Hinspiel verloren und mit Pipke H. muss man gegen einen ehemaligen OKV Spieler, auch bei den Kreiseinzelmeisterschaften in den Top10 gelandeten Kegler, anzutreten. Hochmotiviert starteten Tschierschwitz T. ( Tagesbester 512 Holz ) und Grünberg I. gegen Simon H. und Natusch H-J den Wettkampf.  Beide Kamenzer erkämpften sich die Punkte und einen passabel Vorsprung von 128 Holz. Als nächstes schickte die ESV ihre besten Kegler ins Rennen. Schulze W. Und Pipke H. spielten gegen Riffel J. und Trautmann S. Zwar holte die ESV Lok einen Mannschaftspunkt, aber am Ende reichte es für die SG Kraftverkehr zum Sieg. Die Kamenzer Senioren siegten mit 5 : 1 MP und 1997 : 1864 Holz. Bei einen Blick auf die anderen Begegnungen des 11. Spieltages konnten die Kamenzer schon mal für die Aufstiegsfeier zur Kreismeisterliga. den Sekt kalt stellen. Der Mitkonkurrent um Platz  Eins, SV Aufbau Deutschbaselitz, hat die Punkte bei der SG Turbine Lauta liege lassen. Die SG Kraftverkehr führt jetzt die Tabelle für die restliche 2 Spielen mit 4 Punkten Vorsprung an.












 























Hitchcok lässt grüßen. Spannung pur beim Wettkampf in Gelenau. Unsere Senioren traten am 10. Spieltag bei der SG Lückersdorf-Gelenau zum Kampf an. Zur Halbzeit hatten unsere "Senis" Tschierswitz T ( Tagesbester mit 519 ) und Grünberg I einen knappen Vorsprung von 36 Holz herausgespielt. Beide Mannschaften teilten sich die Punkte. Als nächster spielten Trautmann S. und Riffel J.  Auch hier teilten sich die Mannschaften die Punkte. Durch einen Vorsprung von +34 Holz stand es am Ende 2 : 4 MP für die 

"alten Herren" der SG Kraftverkehr Kamenz   










Großkampftag für die SG Kraftverkehr am ersten Spieltag im neuen Jahr. Für die SG Kraftverkehr Kamenz standen zwei Heimspiele auf dem Plan. Vormittag waren bei den Senioren die Kegler vom

 KSV 47 Hoyerswerda 2 zu Gast. Die erste Kugel konnte zwar pünktlich über die Bahn rollen aber durch einen technischen Fehler konnte man das Geschehen nicht über den Monitor verfolgen. Als erstes spielten von der SG KV Tschierswitz T und Grünberg I. gegen die Sportfreunde Richter und Schulze aus Hoyerswerda. Zur Halbzeit waren für die Kamenzer aber noch nicht alle Schäfchen im Trocknen. Man trennte sich 1 : 1 nach Punkten und einem Plus von 75 Holz Als letzte Paare gingen für Kamenz die Kegler Riffel j. und Trautmann S und die Sportfreunde Wiesenberg D. und Haller H. vom KSV 47 auf die Bahn. Auch hier behielten unsere Kegler die Oberhand. Am Ende siegte die SG Kraftverkehr Kamenz gegen den KSV 47 Hoyerswerda mit

5 : 2 MP und 2021 : 1844 Holz.






















Zum Jahresende standen noch 

zwei Auswärtsspiele auf den Plan. Ein Tag nach Nikolaus traten unsere "Senis" in Lauta gegen die SG Turbine an. Die SG Kraftverkehr siegte mit 2 : 4 Punkten und 1955 : 1980 Holz. Beim erste Spiel der Rückrunde  musste Die SG KV beim SV Deutschbaselitz auf die Bahn. Beide führten punktgleich die Tabelle an. Dieser Wettkampf war an Spannung kaum zu überbieten. Nach den ersten 2 Paaren lag Deutschbaselitz mit +74 Holz und 1 : 1 Punkten vorn. Aber die letzen beiden  Kamenzer Starten holten sich quasi mit der letzten Kugel jedes Durchganges die fehlenden Punkte. Am Ende gewannen die Senioren der SG KV mit  1 : 5 Punkten und 1881 : 1894 Gesamtholz. 























Auch im Kampf um den Hilligpokal sind unsere Senioren erfolgreich  

weiter gekommen. Grünberg & Co siegten am letzten Novembertag bei den Keglern der "SG Großdrebnitz Senioren 2" mit einer Gesamtleistung von 1611 : 1798 Holz.  Für die SG Kraftverkehr spielten Tschierswitz T. (457 +  Tagesbester), Trautmann S. (440) Grünberg I. (456) und Riffel J. (445). Im Halbfinale treffen unsere alten Herren auf die Sportfreunde der "SG Lückersdorf-Gelenau 3"   












 


Großer Bahnhof auf der Kegelbahn in Kamenz. Beide Mannschaften hatten Heimvorteil und starteten in neuer Sportkleidung mit neuen Trikotsponsoren. Bei den Senioren war der KSV 69 Lauta zu Gast. Wegen eines Bedienungsfehler am PC starteten die älteren Herren etwas verspätet. Die Kamenzer legten sich richtig ins Zeug und führten zur Halbzeit mit +72 Holz und 6 : 2 Sätzen. Nach zwei Stunden Spielzeit siegte die SG Kraftverkehr Kamenz mit 6 : 0 MP. mit diesen Sieg führten die Senioren der SG KV die Tabelle in der Kreisoberliga an. Bester Kegler wurde der Sportfreund Grünberg I. mit 523 gefallenen Kegeln. 












 


Der vierte Spieltag der Senioren von der SG Kraftverkehr stand unter keinen gutem Stern. Auf Grund einiger krankheits-bedingter Ausfälle reisten die Kamenzer mit geschwächter Mannschaft zum ESV Lok nach Hoyerswerda. Und so kam es wie es kommen musste. Die SG Kraftverkehr unterlagen mit 24 Holz  ( 1863 : 1839 ) und 4 : 2 MP den Lokkeglern aus der Zusestadt. Tagesbester wurde der Sportfeund  Kahnt M. mit 523 getroffenen Kegeln vom ESV. Mit 487 umgefallenen Kegeln wurde Trautmann S. bester Kamenzer Kegler. 













 

 


 Sonnabend der 28.09. 2019 um 15:00 Uhr. Der erste Heimkampf und zugleich das dritte Punktspiel ist für die Senioren der SG Kraftverkehr zu Ende. Zu Gast waren die Sportfreunde der

 "SG Lückersdorf Gelenau". Beide Mannschaften lagen vor Spielbeginn Punktgleich an der Tabellenspitze der Kreisoberliga. Es wurde ein spannender Wettkampf erwartet. Die Kamenzer legten sich richtig ins Zeug und lagen zur Halbzeit mit + 92 Holz und 2 MP in Führung. Auch die letzten beiden Spieler konnten das Ergebnis noch ausbauen. Die "SG Kraftverkehr Kamenz" siegten mit 2029 : 1922 Holz und 5 : 1 Punkten. Tagesbester wurde von der SG Kraftverkehr Kamenz der Sportfreund Riffel J. Mit 534 gefallenen Kegeln. Von den Gästen war der Sportfreund Zimmermann G. bester Kegler Er traf 500 Kegel






Tabelle nach 3 Spieltagen 

















 

 

 Am zweiten Spieltag ( 14. 09. 2019 ) dieser Saison mussten unsere Senioren zum KSV 47 Hoyerswerda reisen. Gegen die Spieler aus der Zusestadt hatten un sere Männer keine Erfahrung sammeln können, da in den vorherigen Turnieren nie gegen den KSV 47 gespielt wurde. So stand es zur Halbzeit 1 : 1 nach Punkten und die SG KV lag mit  nur +48 Holz vorn. Alle Augen schauten nun auf die letzten vier Starte. Ein gut aufgelegter Riffel Joseph erspielte mit 530 getroffenen Kegeln sich den Tagesbesten und holte sich im Duett mit

 Trautmann Siegfried die letzten 2 MP. Am Ende siegte die SG Kraftverkehr mit 1 : 5 MP und 1823 : 1936  Holz. 


 











 

 







Das erste Spiel für die Senioren der SG Kraftverkehr ist Geschichte. Die Kamenzer hatten die Sportfreunde aus Deutschbaselitz zu Gast. Es war ein kurioser Start für die SG, die Technik hatte sich noch nicht auf Wettkampfbetrieb eingestellt. Und so musste der Wettkampf ohne Bahnmonitore stattfinden. Wahrscheinlich hat das die Senioren zu Bestleistung angespornt. Alle  vier Starter spielten über 500 Holz und siegten am Ende mit 6 : 0 MP und 2098 : 1936 Holz und führen damit die Tabelle an. Bester Kamenzer Kegler und Tagesbester war T. Tschierswitz mit 536 gefallenen Kegeln






















gewannen

  • animiertes-bowling-bild-0003
    animiertes-bowling-bild-0003